Irgendwie fing das neue Jahr doch nicht ganz so gut an, wie wir uns das vorgestellt hatten. Am Samstagabend, den 17.01.2004 hatten wir leider einen Autounfall, den wir zum Glück überlebt haben - der Wagen ist ein Totalschaden.

Wie ein Wunder ist Hubert garnichts passiert - 'Gott sei Dank'; Geli kam nicht ganz so gut davon - sie hat eine Schädelprellung, Gesichtsplatzwunden die zum Teil genäht werden mussten, HWS-Zerrung, BWS-Prellung und eine Thoraxprellung. Die Fäden werden am 30. Januar gezogen.

Wir scheinen einen sehr guten Schutzengel zu haben !

Schutzengel!
Mögest Du immer einen Engel an Deiner Seite haben,
der über Dich wacht, bei allem was Du tust, der Dich stets daran erinnert, daß es
auch sonnige Tage gibt, der Dir bei der Verwirklichung Deiner Wünsche
und Träume hilft, wunderschöne Ort zu besuchen.
Und mögest Du immer einen Engel an Deiner Seite haben,
der Dir Hoffnung gibt, so sicher wie die Sonne scheint, der Dich durch das Leben
führt mit der Kraft der Heiterkeit.
Mögest Du immer mit Liebe, Trost und Mut erfüllt sein, jemand der Dich auffängt,
wenn Du fällst.
Der Dich zu Träumen ermutigt, der die Freude in Dir weckt, der Deine
Hand hält und Dir bei allem zur Seite steht und Mögest Du immer einen Engel an
Deiner Seite haben.

Unten könnt ihr den Zeitungsbericht zum Unfall lesen und auch Bilder von unserem Auto sehen.

Artikel über den Unfall aus der Odenwälder-Zeitung vom 20.Januar 2004

Ins Schleudern gekommen mehrmals überschlagen und dann im Graben gelandet
Überwald. (jün) Acht Verkehrsunfälle gab es für die Beamten der Wald-Michelbacher Polizeistation in den vergangenen acht Tagen zu bearbeiten. Dabei registrierten sie zwei Leichtverletzte, in drei Fällen begingen die Verursacher Unfallflucht.
Der Gesamtsachschaden betrug rund 53000 Euro. Siedelsbrunn. Um sachdienliche Hinweise bittet die Wald-Michelbacher Polizei (Telefon 06207/94050) zu einem Unfall, der sich am frühen Samstagabend auf der Landesstraße 535 zwischen Siedelsbrunn und der Kreidacher Höhe ereignete. Gegen 18.20 Uhr wollte ein Pkw-Fahrer, der in Richtung Kreidacher Höhe unterwegs war, zwei vor ihm fahrende Wagen überholen. Nach Angaben der Beteiligten habe er mit hoher Geschwindigkeit zum Überholen angesetzt und wollte danach wieder nach rechts einscheren. Dabei ist er aufgrund der Witterung und nicht angepasster Geschwindigkeit auf der eisglatten Straße ins Schleudern geraten.

Der folgende Pkw-Fahrer bremste seinen Wagen daraufhin stark ab, um nicht in einen Unfall mit dem Fahrzeug verwickelt zu werden. Dadurch geriet sein Wagen ebenfalls ins Schleudern, überschlug sich mehrmals dort und blieb schließlich im gegenüberliegenden linken Straßengraben liegen. Die Beifahrerin zog sich dabei einige Verletzungen zu. Zu einer Fahrzeugberührung mit dem überholenden Pkw war es nicht gekommen. An dem Wagen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 30000 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Nach Angaben der Geschädigten und von Zeugen handelt es sich bei dem flüchtigen Wagen um einen blauen Pkw in der Größe eines VW-Golfs.

  

  

Und hier könnt' ihr nun endlich unser neues Auto sehen ! Es hat einige Zeit gedauert, bis wir den Wagen abholen konnten, da die Versicherung erst auf das okay der Staatsanwaltschaft warten musste. Leider ist der Verursacher des Unfalls bis heute nicht ermittelt worden.:( Vielleicht liest er dies ja eines Tages und bekommt dann Gewissensbisse, denn ich habe bis heute noch mit den Folgen des Unfalls zu kämpfen.:(

 

tahoe3r.jpg (28784 Byte)